Neues Gemeindepräsidium im Amt

Am 1. Juni 2012 traten der neue Gemeindepräsident und seine Crew ihr neues Amt an. Am Dienstag trifft sich der neue Gemeinderat für die erste Sitzung in seiner Funktion.

Auf die neuen Amtsträger wartet sicherlich keine einfache Aufgabe. Vor allem die Beschwerde gegen den Verkauf der Therme Vals stellt für die neue Gemeindeführung eine Herausforderung dar. Den Beschwerdeführern muss aufgezeigt werden, dass sie durch ihr Verhalten die weitere Entwicklung von Vals behindern.

Die neue Ausgabe der Tschifera vermittelt den Eindruck, dass für eine kleine Minderheit eine Versöhnung nur eintreten kann, wenn ihre Forderungen voll anerkannt und durchgesetzt werden.

Diese Haltung widerspricht gegenwärtig aber klar der Mehrheit der Bevölkerung.

Die Veröffentlichung der neuen (und umstrittenen) Tschifera unmittelbar vor dem Musikfest zeigt ganz klar, dass die Personen um Peter Schmid einen demokratisch gefällten Entscheid nicht akzeptieren können. Eigentlich wäre das Musikfest die ideale Veranstaltung für versöhnliche Töne gewesen. Anstatt dessen hat man sich für eine polarisierende Tschifera entschieden, die Emotionen hochleben liess und Vals erneut in ein schiefes Licht rückte. Der guten Stimmung am Musikfest konnte die Titelgeschichte der Tschifera zum Glück kein Abbruch tun. Abgesehen von einigen Ausnahmen, stehen die Valser den zukünftigen Entwicklungen positiv gegenüber.

Nun, eine weitere Möglichkeit die gute Stimmung aufrechtzuerhalten, besteht bereits am nächsten Samstag – Vals feiert! Wie bereits erwähnt, ist dieses Fest für das ganze Dorf und alle sind herzlich willkommen.

Wir sind zuversichtlich, mit dem neuen Gemeindepräsidenten und dem Gemeinderat eine gute Wahl getroffen zu haben. Dies insbesondere betreffend der Aufgabe, das Dorf wieder so gut wie möglich zu einen.

Wir wünschen Stefan, Hedwig, Daniel, Gerold und Ralf einen guten Start in ihre neue Aufgabe!

myvals.ch

 

Blogroll